Sie wollen Ihr Unternehmen, Ihre Produkte, wichtige News Ihrer Firma, eine Veranstaltung, einen Film, ein Buch oder E-Book, eine DVD oder einen Blog bekannt machen?

Dann ist artcontact pr & marketing mit den Erfahrungen seines professionellen Teams Ihr zuverlässiger Partner. ERFOLGREICH. ONLINE. OFFLINE. MIT KLASSISCHER PR, MIT ONLINE-PR UND SOCIAL MEDIA.

 

〉REFERENZEN

Prenzlauer Promenade 175

13189 Berlin

 

Fon: 030 68 23 27 27

Mobil:  0179 959 12 22

uta.boroevics(at)pr-artcontact.de


Nutzen Sie unsere Datenbank mit 720.000 Adressen bundesweit!



 

PRESSEBEREICH

Anke Maiberg

Ist das Liebe oder kann der weg?

 

PRESSEBEREICH

Katja Ledder

Die Abenteuer von Moppel und Mücke



Die Aktuellen Mitteilungen:

7 Farben des Blutes: Fahrt in die Welt des Dionysos

Buslesung mit Autor Uwe Wilhelm und Schauspielerin Katja Riemann

Schneeregen und Kälte krochen dem einen oder anderen gestern Abend durch Mark und Bein. So ähnlich muss es auch Staatsanwältin Helena Faber ergangen sein, als sie Zeuge wird von den bestialischen Morden an unschuldigen Frauen. Der Mörder, ein Bekannter, namens Dionysos.

 

 

Thriller-Autor Uwe Wilhelm stellte am gestrigen Abend im Rahmen einer Krimilesefahrt seinen erfolgreichen Roman, „Die sieben Farben des Blutes“, vor. Eine Premiere die es so vorher noch nicht gegeben hat. Im doppelstöckigen Bus startete die Fahrt an der Buchhandlung „Miss Marple“. Viele Fans und Krimibegeisterte sind erschienen, um sich das nicht entgehen zu lassen. Während der Fahrt las der Thrillerautor Passagen aus seinem Werk vor. Dabei wurden die einzelnen Stationen der brutalen Morde angefahren. Schauspielerin Katja Riemann war mit von der Partie und unterstütze ihren langjährigen Freund. Per Liveübertragung konnten die Zuhörer sie lesen hören.


Doch es verlief nicht alles wie geplant. Die Technik machte dem Schriftsteller einen Strich durch die Rechnung. Davon ließen sich die Zuhörer glücklicherweise nicht beirren. Die heitere Stimmung machte im Bus die Runde. Aus einer Thrillerfahrt wurde eine Komödie mit mörderischem Beigeschmack. An der Gerichtsmedizin in Moabit versagte auch die Liveübertragung. Doch Not macht erfinderisch. Katja Riemann wurde aus der nassen Kälte in den wohltemperierten Bus befördert und schnell sollte es zurück in die Buchhandlung gehen, um die letzten beiden Kapitel aus „Sieben Farben des Blutes“ vorzustellen. Charmant wie Herr Wilhelm ist, machte er das Malheur durch seinen Humor wieder wett und wanderte im Doppelstockbus durch die Reihen und erzählte von seinem Besuch in der Gerichtsmedizin. Trotz Leiche mit Messer in der Brust, feierten die Teilnehmer Uwe Wilhelm.

 

Doch ein positives hatte das Ganze. Zurück in der Buchhandlung konnten die Teilnehmer so das Talent von Katja Riemann hautnah erleben. Durch ihre Schauspielerfahrung konnte sie jeden einzelnen an ihre Lippen fesseln und das Drama um die Protagonistin Helena Faber und Dionysos näherbringen. Mit Applaus und Autogrammen verabschiedete Uwe Wilhelm seine treuen Leser in die regnerisch düstere Nacht Berlins.

Lesefahrt mit Autor Uwe Wilhelm und Schauspielerin Katja Riemann

" 7 Farben des Blutes " Am 06. März um 20 Uhr

© Mathias Bothor (Katja Riemann)
© Mathias Bothor (Katja Riemann)

Im Rahmen des Leseevents stellt Uwe Wilhelm seinen erfolgreichen Krimi „Die sieben Farben des Blutes“ vor. In einer ca. 90-minütigen Fahrt in einem Doppelstockbus durch Berlin, werden Haltepunkte wie die Siegessäule, die Gerichtsmedizin in Moabit oder das ARD Hauptstadtstudio angefahren. Das sind entscheidende Orte in der Handlung des Krimis. Highlights sind Lesungen einzelner Buchpassagen durch Katja Riemann. Sie werden durch Uwe Wilhelm moderiert und  live in den Bus übertragen. Start und Endziel der Krimireise ist die Buchhandlung Miss Marple.


Uwe Wilhelm verfasste in dreißig Jahren mehr als 120 Drehbücher für Schauspieler, Regisseure und Schriftsteller. Darunter für namhafte Größen unserer deutschen Medienlandschaft, wie Bernd Eichinger, Jürgen Vogel und Til Schweiger.

Vor zwei Jahren ist er unter die Buchautoren gegangen und schreibt sowohl unter seinem Klarnamen als auch unter seinem Pseudonym "Lucas Grimm". Im letzten Jahr erschien der erfolgreiche Krimi „Die 7 Farben des Blutes“. Pressestimmen wie die dpa meinen: „…er sei von einer rasanten Spannungsdramaturgie gekennzeichnet…“.

 

Doch was passiert eigentlich? Drei mysteriöse Morde in drei Monaten mit Beweggründen die bis in die griechische Mythologie hineinreichen. Nachdem ein Jahr lang keine weiteren Frauen brutal ermordet und verstümmelt wurden, schien Ruhe in die Öffentlichkeit eingekehrt zu sein. Doch

Staatsanwältin Helena Faber ahnt, dass der Mörder Dionysos wieder zuschlagen

wird. Sie behält recht. Es geht weiter. Durch ihre Ermittlungen glaubt sie, den Mörder bereits gefunden zu haben, und ahnt nicht, dass sie selbst in sein Visier geraten ist. Nachdem sie Dionysos selbst

zum Opfer fällt und nur knapp entkommen kann, scheint durch ihre posttraumatische Erfahrung die Lösung des Falls aussichtslos. Doch Dionysos sieht sein Werk als noch nicht beendet an. Ein Kampf ums Überleben ...

 

Der zweite Teil der Trilogie „Die 7 Kreise der Hölle“ steht bereits in den Startlöchern. Im Mai dieses Jahres soll die packende Geschichte um die Berliner Staatsanwältin Helena Faber weitergehen.

Buch PR: Erfolgreiche Pressekonferenz in Potsdam

Der Verkaufsstart von Moppel und Mücke In Potsdam startet mit Pressekonferenz im Filmpark Babelsberg

Geschäftsfüherinnen Christine Pohl und Katja Ledder vom Pohibri Verlag
Buch PR artcontact: Erfolgreiche Pressekonferenz von Moppel und Mücke in Potsdam

Was will man mehr? Sensationelle Kulisse (Danke an Herrn Schatz & Team vom Filmpark), strahlend blaues Wetter und ein Kinderbuch, dass nicht nur die kleinen Leser begeistert.

Unser Dank geht aber auch noch an die Potsdamer Presse, die fast vollständig erschienen ist und sich für dieses, vergleichsweise kleine Thema begeistern ließ. Wir haben uns sehr gefreut, sie alle heute Vormittag zu sehen und sind gespannt auf die Berichterstattung. Erste Beiträge sind schon online, wie der zauberhafte Beitrag von  Potsdam TV.

Hier klicken zum Anschauen!